Sonntag, 22.04.2018 16:27 Uhr

The English Theatre Frankfurt - JEKYLL & HYDE

Verantwortlicher Autor: SE Frankfurt, 07.12.2017, 19:20 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Kunst, Kultur und Musik +++ Bericht 5649x gelesen

Frankfurt [ENA] Unter der Regie von Tom Littler inszeniert Das English Theatre Frankfurt (ETF) derzeit die musikalische Liebesgeschichte JEKYLL & HYDE. Basierend auf der Novelle "Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde" von Robert Louis Stevenson spielt John Addison, gefeierter Hauptdarsteller der Deutschlandpremiere "Ghost - Nachricht von Sam", mit seiner starken Stimme die Doppelrolle Jekyll & Hyde.

In der Geschichte schickt sich der geniale Geist Dr. Jekyll an, die Welt durch die Trennung des Guten und Bösen der menschlichen Psyche zu verändern. Allerdings wird sein diesbezüglich beim Londoner Wirtschaftsausschuss eingereichter Forschungsantrag abgelehnt, sodass er die Forschung per Selbstversuch durchführt - und dabei die Kontrolle verliert. Mit unvorhersehbaren Konsequenzen entfesselt Jekyll sein dämonisches Ego Mr. Hyde, der fortan ohne jegliches Gefühl von Anstand & Moral sein Unwesen in Londons Straßen treibt. Leidtragende sind u. a. die gebildete Emma Carew sowie die Prostituierte Lucy Harris, die in Lebensgefahr geraten. Einzige Rettung für die beiden ist Dr. Jekyll, der seine Gefühle ordnen und Dämon Mr. Hyde besiegen muss.

Der erfahrene Musical Supervisor Tom Attwood hat die Musik für die Inszenierung im ETF neu interpretiert. Jekyll und Hyde stehen sich mit orchestraler Musik und härteren Rockklängen gegenüber. Besonders ist außerdem, dass die hervorragende sechs-köpfige Live-Band in das Geschehen auf der Bühne integriert und von weiteren Actor-Musicians unterstützt wird. Seit dem 11. November 2017 steht das Ensemble noch bis zum 11. Februar 2018 immer Dienstag bis Samstag um 19:30 Uhr und Sonntag um 18 Uhr auf der Bühne. Eintrittskarten für diese exklusive Musical-Adaption können am Ticketschalter des ETF an der Frankfurter Gallusanlage 7 oder unter www.english-theatre.de erworben werden.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.